P-Seminar Transalp

am .

Das P-Seminar Transalp plante und organisierte eine Mountainbiketour über die Alpen. Diese wurde vom 20.07.2014 bis zum 26.07.2014 durchgeführt. Die Strecke verlief von Mittenwald über Imst, Obergurgl, Meran und Cles nach Riva del Garda und war ca. 400 km lang. Zur Vorbereitung gehörten neben Vorträgen über Erste Hilfe, Wetterkunde. Orientierung, etc. auch Trainingstouren.

Vorlesewettbewerb 2014 – Leseratten eiferten um den ersten Platz

am .

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, wobei sich in den einzelnen Klassen folgende Schülerinnen durchsetzten: Zoe Rosbach (6a), Maria Freudling (6b), Maria Dorfner (6c) und Helene Dirrigl (6d). Beim Schulentscheid am 10. Dezember trugen die vier Schülerinnen den Zuhörern aus den 6. Klassen und der Jury zunächst eine selbst gewählte, vorbereitete Textstelle vor, mussten dann aber auch einen unbekannten, also unvorbereiteten Text lesen. Dieser stammte diesmal aus einem Kinderbuchklassiker der österreichischen Schriftstellerin Christine Nöstlinger ("Das Austauschkind").

FAIRTRADE-CAFE

am .

In unserem Fairtrade-Cafe versuchen wir unseren Mitschülern und Lehrern den Umgang mit fair gehandelten Lebensmitteln näher zu bringen. Es ist unser Wunsch, den Gedanken des fairen Handels in den Alltag unserer Mitmenschen zu bringen. Und dies zu bezahlbaren Preisen! Helfen und genießen schließen sich bei uns also nicht aus. Kommt vorbei und probiert unseren leckeren Kaffee, einen Riegel oder kauft euch CO²-neutrale Hefte!

Bis bald!

Link zu unserer Homepage

Eine spannende Fahrt nach Brüssel: Politik und Zeitgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes

am .

Dieses Jahr hatte der Politik- und Zeitgeschichtekurs die einmalige Gelegenheit, vom 16.11. bis zum 19.11. eine Reise nach Brüssel anzutreten. Die begleitenden Lehrer waren Frau Stöckel, die zugleich auch die Leiterin des Kurses ist, und Herr Sjöström. Am Sonntagmorgen brachen wir vom AMG aus in die Hauptstadt Belgiens auf und erreichten sie erst am frühen Abend. Die Herberge, in der wir die folgenden Nächte verbringen sollten, war insgesamt eine angenehme Überraschung. Da jedermann von der anstrengenden Busfahrt einigermaßen mitgenommen war, unternahmen wir an diesem Abend nur noch einen kleinen Erkundungsspaziergang in die nahe Brüsseler Altstadt.

Sebastian Thammer steuert das Schiff AMG

am .

Das Regensburger Albertus Magnus Gymnasium soll keine elitäre Ausleseanstalt sein, sagt der neue Direktor Sebastian Thammer.

Von Angelika Lukesch, MZ Regensburg

Der Sprecher der Schülermitverwaltung, Florian Distner, sprach bei der Amtseinführung des neuen Direktors des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) als letzter Grußwortredner und sagte die symbolträchtigsten Worte: "Ich lichte den Anker für die neue Amtsperiode von Herrn Thammer!" Das Gymnasium verglich der Schüler mit einem Schiff, auf dem Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Schulleitung gemeinsam unterwegs seien. Mit frischem Wind wolle man vorankommen und dabei das Miteinander, die Entwicklung und die Modernisierung der Schule nicht aus den Augen verlieren. Wichtig sei, betonte Distner, "dass alle in dieselbe Richtung rudern!"